Montag, 31. Juli 2017

{Naturkosmetik} Schwarzwald Morgentau

Das man sich auch bei deutscher öko-zertifizierter Naturkosmetik im Luxusbereich bewegen kann, zeigt die Marke Schwarzwald.
Diese gibt es exklusiv bei Marionnaud.



Das sagt Schwarzwald:
Für das unvergleichliche Gefühl eines Spaziergangs auf feuchtem Moos für Ihre Haut: das MORGENTAU Leuchtkraft-Hydrogel mit dem exklusiven SCHWARZWALD 5-fach Komplex aus Moos, Farn, Flechte, Schwarzwald Quellwasser und Traubenwasser. Intensiv hydratisierende Aloe Vera und Hyaluronsäure pflanzlicher Herkunft versorgen die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit. Ectoin und Beta Glucan schützen die DNA der Hautzelle und somit vor vorzeitiger Hautalterung. Mit weltweit einmalig öko-zertifizierten lichtreflektierenden Partikeln zaubert es sofort einen lebendigen Schimmer auf die Haut und reduziert feine Linien ab dem ersten Auftragen.


Morgentau versorgt die Haut wirklich mit geballter Feuchtigkeit, aber da es sich um eine leichte gelartige Textur handelte, war sie ideal für den Sommer. Sie zieht schnell ein und man fühlt sich noch lange nach dem Auftragen wirklich wunderbar gepflegt. Sie ist wirklich auch sehr gut für sensible Haut geeignet. Da ich derzeit wirklich etwas mit nicht so pflegeleichter Haut zu tun habe, weiß ich das zu schätzen. Der Pumpspender ist nicht nur praktisch, sondern auch hygienisch, was gerade für Naturkosmetik sehr wichtig ist. Man braucht auch hier keine Angst vor aufdringlichen Düften haben! Was sicherlich für viele von euch wichtig ist.


Ein wirklich sehr tolles Produkt, welches durchaus sein Geld wert ist.

Samstag, 29. Juli 2017

{Gelesen} Under Ground von S.L. Grey

Im Falle eines Falles gibt es noch immer einen Bunker. Einen Luxusbunker mit mehreren Ebenen in den Boden gegraben, in diesem Fall. Alles was reich und sich schön operiert hat, kann sich hier einkaufen. Versprochen wurden Luxus und High-Tech, welches die Millionäre allerdings nicht bekommen. Der Bunker ist zum Zeitpunkt des Notfalls (Virus der die Menschheit dahinrafft) leider nicht komplett fertig gestellt.

Jedes Kapitel des Buches, betrifft eine bestimmte Person des Bunkers. Gina ist die kleine Tochter einer Gunthrie Redneck Familie, die oben nur noch in einem Trailer hauste damit sich die Familie (Gina, Mutter, Vater, Bruder Will) den Platz im Bunker leisten konnte. Für kleinere Arbeiten im Bunker ist der Vater zuständig. Besonders Wills Gewaltpotential sorgt für ordentlich Störung im Bunker. Auch die ausgeprägte religiöse Haltung der Famlie ist ein Störungsfaktor für die sonst aufgeschlossenen Bewohner. Wobei diese bei der Mutter schon etwas plakativ ausgeprägt dargestellt wurde...aber vielleicht gibt es ja solche Leute in manchen Teilen Amerikas.

Jae, der auch noch Teenie ist und gerne mit dem Computer spielt und Gamer ist, scheint der unscheinbarste Bewohner zu sein. Er ist möglichst ruhig und will nicht auffallen, findet Gina aber ganz toll (zum Ärger von Will, der den Halbkoreaner Jae natürlich nicht leiden kann).

Auf James, der mit Vicky seiner Frau (samt Schoßhund) in den Bunker einzieht, ist Tyson der mit seiner Tochter samt Kindermädchen Cait einzieht nicht besonders gut zu sprechen.

Weiters ziehen noch Trudi mit ihrer kranken Mutter und ihrem deutschen Vater ein. Sowie Will, der eigentlich bei seiner schwer kranken Frau bleiben wollte und unfreiwillig im Bunker landet.


Denn leider wird Greg (Besitzer des Bunkers) tot aufgefunden und dieser ist der einzige, der die Zugangsdaten zum Ausgang weiß. Zudem ist das WLAN ausgefallen und da nimmt die Tragödie schon ihren Lauf. Als ein unbekannter Mann im Bunker auftaucht ist natürlich schon fast vollständiges Chaos ausgebrochen.

Greg wird nicht die einzige Leiche bleiben....

Tja die Auflösung gibt es natürlich erst am Ende des Buches. Für mich war es nicht schwer die ganzen Protagonisten im Kopf zu behalten (Game of Thrones - proofed brain ;)), zudem gibt es eine Skizze des Bunker Lageplans. Das Buch hat man wirklich schnell gelesen, da es flüssig ist und zum Ende zu immer spannender wird.

Ich muss anmerken, dass die Charaktere jetzt nicht so wunderbar herausgeschnitzt waren, wie man es von anderen Titeln gewohnt ist. So richtig konnte ich nicht mit den Protagonisten mitleben oder - leiden.



Donnerstag, 27. Juli 2017

{Review} Douglas Focus Serie Sensitive und Age

Die Haut auch mal etwas kostengünstiger Pflegen geht toll mit Eigenmarken. Douglas hat die Focus Serie auf den Markt gebracht, bei der man je nach Hauttyp sich seine Produkte raussuchen kann.
Oder man macht es wie ich, man sucht sich mehrere Produkte von verschiedenen Serien raus, da meine Haut mehr Bedürfnisse hat.

Ich habe mich für Sensitive Focus (mit Baumwollblume und Süßholz) und Age Focus (Almenrausch und Buchenknospe) entschieden. Da meine Haut derzeit wirklich hormonell bedingt reichlich zickt und ich im Kinnbereich und auch auf der Stirn zu Mitessern neige.

Ich habe den Soothing Hydating Mist nach der Gesichtspflege verwendet und nach dem Make-up. 
Da der Sprühnebel sehr fein ist, hab ich ihn in der Tasche immer mit dabei und erfrische so mein Gesicht auch über meinem Make-up.

Ich muss sagen, dass ich vom Duft der Sensitive Serie mehr als begeistert war. Am liebsten hätte ich mir den Hydrating Mist noch öfters rauf gesprüht. 



Auf der anderen Seite brauche ich einen Mehrwert an Pflege durch die ersten leichten Fältchen. Da war mir der Moisturiser (Foto oben aus der Senstive Serie), welcher ein Fluid (somit ideal für den Sommer) ist, leider etwas zu wenig und deshalb habe ich diesen mit einem Serum ergänzt. Ich massiere immer zuerst das Serum ein und dann den Moisturiser. Außer, wenn es schnell gehen soll, vermische ich beides. Da liebe ich wirklich die Pumpspender dieser zwei Produkte. Die Vorteile des Pumpspenders sind, die richtige Dosierung, Schnelligkeit und Hygiene. Der Nachteil der Flasche ist, dass man nicht sieht wieviel Produkt man noch übrig hat.


Der Instant Wrinkle Filler wurde von mir nur auf den ersten kleineren Fältchen auf der Stirn und auch unter den Augen verwendet und nicht im ganzen Gesicht. Er wirkt keine Wunder spendet aber wirklich Feuchtigkeit und minimiert dadurch die Falten.


Eine extra Creme für den Hals ist nicht dekadent, vielliecht nicht wirklich notwendig aber dennoch wirklich was Feines. Die Creme ist auf jeden Fall reichhaltiger und ich würde sie nicht unbedingt im Gesicht verwenden. Teilweise habe ich sie nur abends verwendet, weil sie mir für morgens zu reichhaltig war bei der Hitze.


Die Produkte stellen eine gute Alternative zu teueren Produkten dar, die ich dennoch nicht missen möchte. Gut finde ich, dass es wirklich ein reichhaltiges Angebot gibt. Sogar eine Neck Cream, welche ich sonst nur von wirklichen Luxusmarken kenne.
Der Duft der Senstive Serie ist ein Traum. Die Age Serie duftet zwar auch gut, aber der andere Duft war herausragend gut.



Dienstag, 25. Juli 2017

{OOTD} Flowerdress mit Boho-Sandalen

Das Stretch Dress ist aus dem Secondhand Laden aus England. Ich finde es schade, dass es hier nicht ähnliche Shops gibt. In England und Japan ist das ein großer Markt und es gibt sogar Franchise-Unternehmen die sich auf Secondhand Kleidung spezialisiert haben. Bei uns gibt es immer nur solche Geschäfte, die nicht gerade zum Reinkommen einladen. Oder kennt ihr in Wien auch Secondhand Shops die einen Blick wert sind?




Die zwei Hochzeitstauben wollten auch unbedingt aufs Foto..




Die Lederclutch ist von Musette und die Brille wieder von Meller.







Das Anchor Braclet habe ich auch in England gekauft und ein ähnliches habe ich euch verlinkt. 


Die tollen Lace-up Sandalen sind wieder von Deichmann* und sehen total Boho aus mit den hübschen Pommeln. Ich muss allerdings zugeben, dass ich nicht die Schnürbegeistertste unter den Shoe-Addicts bin. Eine Anleitung wäre schön gewesen. 😂😂😂






Sonntag, 23. Juli 2017

{Gelesen} Die letzte Spur von Charlotte Link

Elaine möchte zu ihrer Freundin nach Gibraltar fliegen, welche dort heiratet, doch leider sind die Flüge wegen des Nebels gestrichen. Klar ist ja auch London!

Elaine, die mit ihrem Leben unzufrieden ist, ist völlig aufgelöst. Nur wegen ihren Bruder (der im Rollstuhl sitzt und keine Gelegenheit auslässt den armen leidgebeutelten Mann zu spielen) hat sie den Flug um ein paar Stunden verschoben und nun wird sie nicht rechtzeitig zur Hochzeit dort sein. Marc stößt mit ihr zusammen und bietet ihr an, mit ihm zu kommen um in seinem Gästezimmer zu schlafen.
Dummerweise verschwindet Elaine nachdem Marc sie am nächsten Tag zur Bahn zum Flughafen geleitet. Marc ist natürlich der Hauptverdächtige und Elaine wird nie wieder gefunden.

Rosanna (die Journalistin ist und die Freundin ist, welche damals in Gibraltar geheiratet hat) soll den Fall neu aufrollen und für das Magazin Cover bearbeiten. Sie reist von Gibraltar zurück nach London. Sie ist froh darüber, denn sie hat Heimweh und sie hat nicht mehr die Gefühle für ihren Mann wie anfangs.

Sie kommt Marc dabei näher und gemeinsam finden sie eine Frau, die Elaine Dawson heißt und der Verschwunden ähnlich sehen soll.... doch leider ist es nicht Elaine. Die Frau hat allerdings ihren Pass und ist auf der Flucht nach dem gewalttätigen Pat. Pats Freund hatte den Pass von Elaine und dieser ist ein brutaler Zuhälter.

So nebenbei findet man Linda, ein junges Mädchen aus der Unterschicht, tot auf. Sie ist gefesselt und wurde in einer Pfütze ertränkt.

Gibt es eine Verbindung zwischen Pat, Elaine, der Frau auf der Flucht und der toten Linda?
Was ist mit Elaine passiert? Ist sie tot oder auch auf der Flucht?

Ich fand das Buch wirklich sehr spannend und ich mag Charlotte Link. Allerdings hatte es auch seine Längen. Trotz der Längen ist es allerdings nie langweilig.

Die Bezeichnung Kriminalroman finde ich irreleitend für diese Buch. Hier bekommt man keinen Einblick in die Arbeit der Polizei und deshalb würde ich es eher unter dem Genre Thriller/Roman ansiedeln.


Freitag, 21. Juli 2017

{OOTD} Black with Gold Buttons

Gestreifte Shirts stehen bei mir noch immer hoch im Kurs. Aber warum mal nicht mit Punkten kombinieren? Und Monochrome geht überhaupt immer!
Da ich sehr helle Haut habe und empfindlich bin bezüglich UVA/B Strahlung, kommen mir Ärmel gerade recht. Ich habe leider sehr oft Sonnebrand auf meinen Schultern. Weshalb ich mich entscheiden kann, zwischen Sonnenbrand oder schwitzen wie Sau...
Naja, solange es unten rum etwas luftig ist...

Perfekt passt auf jeden Fall der Rock mit der goldenen Knopfleiste zu den tollen Ledersandalen von Deichmann. Die Envelope Bag mit den hübschen goldenen Details ist von Dune London.


Die Bille ist von Meller. Shirt wie Rock sind von Takko.






Die Ledersandalen sind von Deichmann. Sie sind super bequem durch die Ledersohle und ich habe noch keine Blasen davon bekommen. Sind meine absoluten Lieblinge diesen Sommer.



Mittwoch, 19. Juli 2017

{Maske} Ioma Energize Vitality Sleeping Mask

Ich bin ein Maskenfan.
Ich hau mir eine Maske rauf, nachdem ich Sport gemacht habe, wenn ich in die Wanne mit einem guten Buch steige, wenn ich mich auf die Liege (daheim im Garten) hau, wenn es mir nicht gut geht, wenn es meiner Haut nicht gut geht, wenn ich schlafen gehe....

Kennt ihr das auch, kurz nachdem man sich eine Maske raufschmiert, bekommt man einen Anruf (Smartphone verschmiert) oder der Postler klingelt und bringt ein Amazon Packet (peinlich!), oder man vergisst drauf, bringt den Müll runter und wundert sich warum der Nachbar im Aufzug so blöd gekuckt hat...

Da lobt man sich eine Schlafmaske, bei der solche Peinlichkeiten nicht passieren können...

In der Nacht befindet sich der Körper und auch die Haut in der Regenerationsphase, was liegt also näher, als sich mit ausreichend Pflege bei der Arbeit zu unterstützen?!


Die Wirkungen der Maske zusammengefasst: Feuchtigkeit spenden, regenerieren, Abwehrkräfte stärken, zum Strahlen bringen.


Ich persönlich creme mir die Maske ein, nachdem ich mich abgeschminkt und geduscht habe. Am besten einmal oder zweimal die Woche leicht einmassieren und danach noch eine dünne zusätzliche Schicht und ab zum TV glotzen oder Buch lesen. Ich gehe nicht gleich nach dem Auftragen ins Bett, da sonst die ganze Maske in der Bettwäsche landen würde.


Sie hat eine cremegelartige Textur und zieht schön ein. Der Tiegel reicht sicher noch länger, da man die Creme wirklich sparsam anwenden kann. Ich finde den Duft auch wirklich traumhaft gut.


Die Ioma Vitality Sleeping Mask ist bei Marionnaud um 65,99 Euro erhältlich.

Montag, 17. Juli 2017

{Review} Guerlain Pink Lipsticks

Gerade im Sommer greife ich gerne zu fuchsia oder pinken Lippenstiften. Dabei gibt es erhebliche Unterschiede in der Farbgebung und welchen Effekt diese auf deinen Typ hat. Dieses möchte ich euch anhand der tollen Guerlain Lippenstifte zeigen.


Blaustichige Lippenstifte, wie sie beispielsweise die "vibrant" Fuchsia-Farbe 073 Orchid Beanie von La petite Robe Noire hat richten gleich das Hauptaugemerk auf die Lippen. Blaustichige Farben passen zum kühlen Typ mit heller bis bleicher Gesichtsfarbe (me!!!) und sorgen für einen weiße Zähne-Effekt.



Das tolle an dem Lippenstift ist, dass man ihn sheer (einmal auftragen) und das man durch mehrmalige Schichtung eine richtig satte Farbgebung erreicht. Mein absoluter Liebling! Die La petite Robe noire Lippenstifte sind super cremig und wirklich total angenehm auf den Lippen. Sind ein bisserl wie ein Balm, der auf den Lippen glänzt (ähnlich wie watery lips).


Pink, welches in Richtung Coral geht, findet man bei Guerlain Kiss Kiss 565 Blossom Glow. Die Kiss Kiss Lippenstifte sind auch sehr cremig, dennoch setzt sich die Farbe nicht in den Lippenfalten ab. Die Kiss Kiss Lippenstifte halten auch wirklich lange auf den Lippen und man hat ein angenehmes Tragegefühl. Das Coral passt bestimmt besser zu wärmeren Typen mit braunerer Haut.




Pink mit einem orangen Touch bietet der 567 Pink Sunrise von Guerlain Kiss Kiss, bietet auch eine tolle herausragende Farbe, die für dünklere Hauttypen geeignet ist. Für alle denen orange Lippenstifte nicht stehen, ist dieser eine tolle Alternative, da das pink ihn nicht so hart macht. Durch diesen leichten Blaustich kann sogar ich diesen Lippenstift tragen.
Orangestichige Lippenstifte sind wirklich nur was, wenn man schon vorweg weiße-strahle Zähne hat, da sie die Zähne immer etwas gelb erscheinen lassen.




Samstag, 8. Juli 2017

{Gelesen} Old School von John Niven


Die Figuren sind wirklich traumhaft charakterisiert. Wir haben hier:

Julie, die durch den Betrug ihres Ehemannes alles verloren hat und nun im Altenheim "Pisse aufwischen" muss und in einer kleinen Sozialwohnung  lebt.

Ihre Freundin Susan, führt da noch ein ausschweifendes Leben, da ihr Ehemann als Wirtschaftsprüfer richtig gut verdient. Das ändert sich leider mit seinem Ableben. Er erleidet einen Herzinfakt bei einer...nun sagen wir mal "sexuellen Handlung" mit einer Prostiturierten in einem hmm "Liebeskeller" der ihm gehört. Leider hat er nicht nur viel Geld in die reichhaltige Ausstattung des Liebeskellers gesteckt sondern auch in die Prostituierten, wie zahlreiche Beweißfotos belegen. Er hinterlässt Susan somit in Scham und mit Schulden.



Jill ist die Oma eines schwer kranken Kindes. Der kleine Jamie hat eine schlimme Lungenerkrankung und nur eine OP kann ihn retten. Leider kostet die Geld....viel Geld.... ganze 60.000 Pfund, wovon die Familie schon durch Spenden 30.000 Pfund zusammen hat. Leider geht es dem kleinen Jamie zusehens schlechter und das Geld kann nicht so schnell aufgetrieben werden, wie er die Operation benötigt.

Ethel, mit dem Aufkleber "Kein Schwanz ist so hart wie das Leben" auf ihrem Rollstuhl. Hat eine (auf Wienerisch:) "Goschn wia a Schwert" und kennt sich mit Waffen aller Art aus. War mal richtig berühmt und hat geschauspielert und wohnt jetzt im Altersheim, wo Julie arbeitet. Mit ihrem Greifarm, holt sie sich bevorzugt Bullenklöten....


Alle Frauen haben eins gemeinsam, sie sind alt und arm und haben nix mehr zu verlieren.

Dann kommen sie auf die Idee einfach mal eine Bank zu überfallen. Julie bittet ihren Exfreund Nails ihr zu helfen und dieser plant den Überfall und soll mit dem Fluchtauto auf die Frauen warten, die in der Zwischenzeit die Bank überfallen. Doch leider kommt es anders als geplant...

Die Aussprache (vor allem von Ethel) ist wirklich derb und nix für schwache Gemüter, dennoch ist es nicht so schlimm wie bspw. ein Irvine Welsh Roman. Also dagegen ist dieser Roman regelrecht gesittet.

Donnerstag, 6. Juli 2017

{Preview} Just Rock! von Zadig & Voltaire

Ein wirklich einzigartiger Duft, der mich sofort in den Bann gezogen hat. Er hat etwas verruchtes an sich, was ihn wirklich zu einen tollen Duft für den Abend macht.
Besonders herrausragend finde ich die Weihrauch-Note des Duftes. So etwas habe ich wirklich noch nie bei einem Parfum gerochen und ich habe schon viele Düfte gerochen!


Der Duft besteht aus Tuberose, Jasmin, Vanille, Patchouli und Weihrauch.

Er ist etwas herb und schwer weswegen er eben perfekt für den Abend passt. Da er wirkich sehr lange anhält, kann man getrost die Nacht durchtanzen ohne nochmal zu erneuern. 

Der Flakon ist so gestaltet, dass man das männliche Pendant dazu (der Flakon ist dann natürlich schwarz) genau an den weiblichen Flakon dranstellen kann.


Unbedingt schnuppern!

Dienstag, 4. Juli 2017

{Review} Black Rose Skin Infusion Cream von Sisley

Diese neue herrliche Feuchtigkeitscreme aus dem Hause Sisley möchte ich euch heute vorstellen. Ich habe sie etwa über einen Monat verwendet und sie ist vor allem für das jüngere Publikum gedacht, welches noch keine Anti-Age Pflege verwenden möchte, aber für die die Teenager Pflege auch zu wenig ist.
Für die Frau mittleren Alters sozusagen. Die Haut braucht Feuchtigkeit und hat auch schon leichte Fältchen, dann ist diese Creme ideal.



Das sagt Sisley: 

Sie stützt sich auf die 3 Grundprinzipien der Linie à la Rose Noire für noch mehr Wirksamkeit und Anwendungsvergnügen: - eine sinnliche Textur, - ein dezenter und süchtig machender Duft, - augenblickliche und langfristige Wirkungen zur Bewahrung der Jugendlichkeit der Haut 1. Gibt der Haut ihre Spannkraft zurück Extrakt aus dem Kelch der Lampionblume für eine doppelt aufpolsternde Wirkung in Epidermis und Dermis wird kombiniert mit Extrakt aus der Trichteralge zur Stärkung des Feuchtigkeitpolsters der Dermis. 2. Begünstigt die Ausstrahlung und Leuchtkraft des Teints Feuchtigkeitsspendender Extrakt der Schwarzen Rose glättet augenblicklich das Hautbild. Hibiskusblüten-Extrakt, mit seinen sanft exfolierenden Eigenschaften, verstärkt die Leuchtkraft und Ausstrahlung der Haut. Extrakt der Alpen-Rose, stark antioxidativ wirkend, bekämpft das Ermatten des Teints. Eine außergewöhnlich sinnliche Anwendung: Eine seidige Textur die sich in Wasser-Mirko-Tröpfchen verwandelt und die Tiefen der Epidermis durchdringt. Die Haut wird intensiv mit Feuchtigkeit versorgt, wie mit Wasser durchtränkt. Die Haut wirkt verjüngt. Die Verbindung des Öl-Extrakts der Schwarzen Rose mit dem Blütenwasser der Mairose und des Karité- und Camelinöls verleihen der Haut Geschmeidigkeit, augenblickliche Frische und dauerhaften Komfort. Extrakte der Schwarzen Rose verbindet sich mit den ätherischen Ölen der Rose, Magnolie und Geranie beleben die Sinne und sorgen für augenblickliches Wohlbefinden.
 

Ich finde:
Die Textur der Creme ist wirklich einzigartig innovativ. Die Creme wird zu einer flüssigen Textur, fast wie Wasser, sobald man sie auf das Gesicht aufträgt. Der Rosenduft ist wunderbar! Es ist nicht der Rosen-Oma-Duft sondern wirklich sehr luxuriös und wirklich was für Rosenliebhaber wie mich. 

Die wässrige Textur zieht sehr schnell ein und hinterlässt ein sehr feuchtigkeitsspendendes Gefühl auf der Haut. Die Haut wirkt nach einer Woche bereits aufgeplustert und es fühlt sich an, als ob die Haut ihre Feuchtigkeitsspeicher voll aufgefüllt hat.
Die leichte Textur ist ideal für den Sommer. Für den Winter wäre es meiner Haut sicher etwas zu wenig Pflege.


Der stolze Preis um fast 155 Euro ist derzeit bei Marionnaud in Aktion (um 123,96 €).

{Review} Oral-B Genius 9000S Rose Gold

Zahnhygiene ist wichtig! Wissen wir! Vor allem wer so blöde Zahntaschen hat wie ich, geht ohne Zahnseide erst gar nicht außer Haus. Wobei i...